Firmenprofil

Schweizer Privacy Law ist eine im Datenschutz-, Informatik- und Internetrecht spezialisierte Firma in Zürich. Eine besondere Spezialität und Kernkompetenz ist die rechtliche Planung und Absicherung bei der Planung, Implementation und beim Betrieb von komplexen operativen und analytischen CRM-Systemen. Dazu gehören unter anderem Online Transaction Processing Systeme, Data-Warehouse-Systemlandschaften sowie die Anwendung von Data-Mining- und OLAP-Analysetools.  

Wir helfen Unternehmen, ihre betriebsinernen Bearbeitungsprozesse und geschäftsübergreifenden Partnernetzwerke (wie Supply Chains) datenschutzkonform zu gestalten. Bei der Planung von Kundenbindungsprogrammen, beim Outsourcing, bei der Realisierung von Call Centers und Customer Interaction Centers, bei der Marketing-, Sales- und Service-Automation und vielem mehr zeigen wir branchenspezifisch auf, welche rechtlichen Grundlagen zu berücksichtigen sind. Wir erarbeiten und präsentieren zudem technische, organisatorische und rechtliche Massnahmen, mit denen sich Unternehmen rechtlich absichern und ihr Haftungsrisiko reduzieren können.

Schweizer Privacy Law berät branchenunabhängig sowohl nationale als auch internationale Konzerne, KMUs und öffentliche Verwaltungen in allen Rechtsfragen des schweizerischen und europäischen Datenschutzrechts. Wir übernehmen insbesondere auch Mandate als externer betrieblicher Datenschutzbeauftragter (nur in der Schweiz). Neben unseren Spezialbereichen bieten wir auch Beratungen und Dienstleistungen im Wirtschafts- und Handelsrecht an.

Geschäftsleitung

Der Geschäftsinhaber von Schweizer Privacy Law, Dr. iur. Alex Schweizer, LL.M., studierte in der Schweiz Rechtswissenschaften und schloss sein Studium mit Schwerpunkt Recht und Informatik ab. In Sydney und in Melbourne befasste er sich später im Rahmen eines weiterführenden Nachdiplomstudiums mit International Business Transactions, International Public Law, International Financial Law, Corporate Law, Comparative Legal Traditions, Australian Law, American Law und International Privacy Conflicts. Dort erwarb er anschliessend auch einen Master of Laws (LL.M.) in Internationalem Recht.

Schweizer befasst sich vorzugsweise mit den rechtlichen Auswirkungen von analytischen und operativen Informationssystemen, künstlicher Intelligenz, Sicherheits- und Überwachungstechnologien wie auch biometrischen Verfahren auf die Gesellschaft und den einzelnen Bürger.

In seiner Freizeit schreibt er regelmässig. Er ist u. a. Autor der Bücher "Data Mining, Data Warehousing — Datenschutzrechtliche Orientierungshilfen für Privatunternehmen" (Orell Füssli, 1999, 416 Seiten) und "Customer Relationship Management — Datenschutz- und Privatrechtsverletzungen beim CRM" (Weblaw/Schulthess, 2006, 509 Seiten).

Beruflich war Schweizer nach verschiedenen vorangehenden  juristischen Tätigkeiten u. a. Datenschutzbeauftragter eines grossen Versicherungskonzerns und beriet in dieser Funktion die Konzernleitung, verschiedene Abteilungen und Unternehmen vorwiegend im Bereich des Datenschutz-, Informatik- und Wirtschaftsrechts. Seit 2009 ist er Geschäftsinhaber von Schweizer Privacy Law und berät unabhängig Unternehmen und öffentliche Verwaltungen im Bereich des Datenschutz-, Informatik- und Wirtschaftsrechts.

Kooperationspartner

Bei speziellen Rechtsfragen, die nicht den Spezialbereich von Schweizer Privacy Law betreffen oder bei grösseren Aufträgen kooperieren wir bei Bedarf mit der Anwaltskanzlei Martina Arioli (http://www.arioli-law.ch/) in Zürich und anderen Kooperations-partnern, die jedoch rechtlich selbstständig bleiben.

 

 

 

 


Postadresse (Postal address)
Schweizer Privacy Law
Balsberg
CH-8058 Zürich-Flughafen
Schweiz
Telefon: +41 (0)76 457 70 90
E-Mail:

Besucheradresse (Visiting address)
Business Center Balsberg
Balz Zimmermann-Strasse 7
CH-8302 Kloten
Schweiz